Tutorial "Dynamic Range Increase" - Bearbeitung

Photoshop CS 4

Es bietet sich an, alle Fotos in Photoshop zu öffnen.

 

Über dem Menüpunkt "Fenster - Anordnen - Nebeneinander" kann man alle Fotos nebeneinander darstellen.

 

Nun wird das zweithellste Foto mit STRG+A markiert und mit STRG+C in die Zwischenablage kopiert. Jetzt geht man auf das hellste Foto und fügt mit STRG+V das andere Foto ein. Das Ergebnis sollte so aussehen:

Nun muss die oberste Ebene ausgeblendet werden, in dem man auf das kleine Auge in der Ebene klickt. Anschließend klickt man auf die darunter liegende Ebene (wird blau hinterlegt).

<- Diese kleine Auge meine ich!

Jetzt müssen alle überbelichteten Stellen ausgewählt werden. Dies macht man über den Menüpunkt "Auswahl - Farbbereiche auswählen". In der Listbox muss man dann "Lichter" auswählen.

Dies bitte mit OK bestätigen. Dann sieht mann auf dem Foto, dass die hellen Lichter markiert wurden:

Nun muss man die ausgewählten Stellen mit einer weichen Auswahlkante versehen, um harte Übergägne im Bild zu vermeiden. Dazu geht man auf den Menüpunkt "Auswahl - Weiche Auswahlkante". Der Wert sollte zwischen 100 und 150 Pixel liegen. Hier gilt der Grundsatz: "Probieren geht über studieren". Ich fange meistens bei 150 Pixel an. 

Bei einer Fehlermeldung:

Es kann sein, dass  nach dem bestätigen der Auswahlkante eine Fehlermeldung kommt. Dann ist folgendes zu tun: Fehlermeldung wegklicken. Strg+Z und anschließend erneut auf den Menüpunkt "Auswahl - Weiche Auswahlkante". Jetzt sollte man den vorherigen Wert um 10 Pixel verringern. Sofern erneut eine Fehlermeldung kommt, wiederholt man diesen Schritt (also erneut um 10 Pixel verringern), bis Photoshop die Auswahlkante akzeptiert.

Jetzt klickt man auf die oberste Ebene und anschließend auf den Shortcut "Ebenenmaske hinzufügen".

Bitte nun die obere Ebene wieder einblenden, indem man das weggeklickte Auge erneut anklickt. Jetzt ist die erste Ebene fertig.

 

Nun wird das nächst dunklere Foto mit Strg+A und Strg+C in die Zwischenablage kopiert und dann mit Strg*V als weitere Ebene in die bisherigen 2 Ebenen eingefügt. Die oben genannten Schritte wiederholen sich jetzt:

  • Oberste Ebene ausblenden
  • darunter liegende Ebene anklicken
  • Lichter auswählen
  • "weiche Auswahlkante" wählen. Achtung: Hier unterscheidet sich nun die Bearbeitung von den vorherigen Schritten. Die Auswahlkante muss dieses mal um ca. 30% kleiner sein als bei der Ebene zuvor. Hat man also bei der ersten eingefügten Ebene eine "Weiche Auswahlkante" von 100 genommen, so sollte man jetzt einen Wert von 70 eingeben. Mit jeder weiteren Ebene muss der Wert um 30% reduziert werden.


Wenn man alle Ebenen eingefügt hat un das fertige DRI-Foto vorliegt, kann man über den Menüpunkt "Ebenen - Sichtbare auf eine Ebene reduzieren" das Foto zusammenfügen, damit man nur noch eine Ebene hat.

 

Am Ende sollte das Foto so aussehen: