Tabletops - Teil 2

3. Schritt - Tiefen und Lichter

Einige Teile des Bildes zeigen nun helle Stellen, die fast keine Konturen mehr haben und ein paar dunkle Stellen, die mir etwas zu dunkel sind, weil sie im Schatten lagen. Dies kann man über "Tiefen/Lichter" korrigieren.

Um das zu korrigieren, ruft man über den Menüpunkt "Bild -> Anpassen -> Tiefen/Lichter" das entsprechende Menü auf.

Der Regler für die "Tiefen" reguliert die dunklen Bereiche und hellt diese auf. In dem Beispielbild habe ich einen Wert von 7% genommen. Der Wert sollte generell nicht zu hoch angesetzt werden, da die korrigierten Bereiche sonst ein starkes Bildrauschen enthalten.

 

Der Regler für die "Lichter" reguliert die hellen Bereich. Auch hier sollte man sparsam damit umgehen. Ich habe einen Wert von 8% angesetzt.

Das Bild sieht nun so aus:

4. Schritt - Entfernen von Staub

Nun vergrößere ich das Bild möglichst stark und suche nach Staubkörnern, Sensorflecken oder anderen Unschönheiten, die ich entfernen möchte. In dem Beispielbild habe ich ein Staubkorn sowie eine Druckstelle am Apfel entfernt.

 

Zum Entfernen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Neben dem Stempelwerkzeug, benutze ich oft das Ausbesserungswerkzeug.

 

Der Vorteil bei dem Ausbesserungswerkzeug liegt darin, dass sich der auszubessernde Bereich den Umgebungsfarben und der Struktur entsprechend anpasst und man keine Übergänge sieht (wenn alles klappt).

 

Bei der Druckstelle des Apfels würde das Stempelwerkzeug zu keinem guten Ergebnis führen.

Als erstes aktiviert man das Ausbesserungswerkzeug durch klicken auf folgendes Feld:

Dann stellt man sicher, dass die Ausbesserung auf "Quelle" gestellt ist:

Jetzt kann man mit dem Werkzeug die entsprechende Stelle umkreisen.

Anschließend zieht man per "Drag and Drop" den umkreisten Bereich in einen anderen Teil des Fotos, welcher nun die markierte Stelle ersetzen soll (also einen Nebenbereich des Apfels). Das Programm passt die Struktur und die Farbe automatisch an.

 

Das Ergebnis sollte so aussehen: